de | en |
space

Reggae


jahcoustixJahcoustix

2009/2010 waren für Dominik Haas a.k.a. Jahcoustix unvergessliche Jahre, in denen er mit seiner Musik die halbe Welt bereiste. Zunächst machte er sich auf nach Jamaika, wo er verschiedene Künstler und Produzenten kennen lernte, dann ging es mit Gentleman auf Support-Tour nach Südamerika, in die Karibik und USA, bevor im Festivalsommer 2009 vor allem in Europa gespielt wurde. mehr >


mellowmoodMellow Mood

Mellow Mood haben sich ohne Zweifel in den letzten Jahren zu dem Geheimtipp der europäischen Reggae Szene entwickelt. Der erste große Schritt began, nachdem sie die Rubrik Reggae im Finale, auf dem eher rock orientiertem Italia Wave Contest 2018 vertraten. Ein Jahr später erhielten Mellow Mood vom weltgrößten Reggae Festival – Rototom Sunsplash, die Auszeichnung zur dritt besten Europäischen Newcomer Band. mehr >


headcornerstoneIriepathie

"Aufwiederhören" heißt das vierte Studioalbum von Iriepathie, dem österreichischen Reggae-Vorzeigeact. Wer jedoch glaubt, auf diesem Longplayer nur Altbewährtes zu entdecken, der irrt. Iriepathie haben sich Zeit gelassen, um sich selbst ein Stückchen neu zu erfinden und schaffen mit dem Album "Aufwiederhören" einen gelungenen Spagat zwischen zeitgenössischer Popularmusik und szenigen Offbeats. mehr >


dubalapubDub à la pub
Seit über vier Jahren verbreitet „Dub à la Pub“ nun ihren ganz eigenen Reggae-Stil auf Festival-Bühnen. Bei ihren Shows schwappen groovige Vibrations ins Publikum und zurück. Die 10-köpfige Band hat sich in kürzester Zeit in ihrer Stadt Augsburg und der Umgebung durch ihre mitreißenden und heiteren Songs als feste Reggae-Größe etabliert. mehr >


raphaelRaphael
Nach zwei Alben mit seiner Band und einer Solo-EP lergt der heute 26-jährige mit "Mind vs Heart" sein lang erwartetes Debut-Album als Solo-Artist bei Irievibrations Records vor. Doch auch im zehnten Jahr als Vollblutmusiker, Gewinner des italienischen Reggae-Contests und zahlreichen internationalen Live-Shows bezeichnet sich der bescheindene Afro-Italiener immer noch als Newcomer.mehr >


traintorootsTrain to Roots

Während die gesamte Reggae Welt versucht den musikalischen Trends der Heimat zu entsprechen, gehen „Train to roots“ einen anderen Weg um ihren Ursprüngen gerecht zu werden.
Im Frühling werden sie ihr großes Comeback starten. Sie stellen ihr neues Album „Growing“ im Zuge einer großen internationalen Tour vor. Sie führt die italienische Band quer durch ganz Europa. TTR stehen in den Startlöchern und das öffentliche Interesse ist nach dem großen Erfolg des letzten Albums „Breathin Faya“ stetig gewachsen.



space
space